Belugalinsen mit Jakobsmuscheln

Fakten über die Linsen:
Belugalinsen sind fein im Geschmack und haben durch ihre schöne kräftige Farbe eine besondere Optik. Sie entwickeln beim Garen ein nussiges Aroma, das an Maronen erinnert.
Belugalinsen werden hauptsächlich in Nordamerika angebaut. Bei uns wurden die Hülsenfrüchte erst von ca. zehn Jahren bekannt.
Diese eignen sich besonders für Salate oder Beilagen, da sie beim Kochen nicht so leicht zerfallen, wie andere Linsensorten.

Fakten über Jakobsmuscheln:
Jakobsmuscheln gehören zu den kostbarsten Schalentieren und werden bis zu 14 cm groß. Sie gehören zur Familie der Kammmuscheln und kommen überwiegend in kühleren Gewässern vor. Das zarte Muskelfleisch überzeugt durch einen nussigen bis leicht süßlichen Geschmack.

Zutaten für 4 Personen:
8 Jakobsmuscheln
Salz und Pfeffer
Olivenöl
200 g Belugalinsen
1 rote Zwiebel
Butter
Balsamico-Reduktion
Gemüsefond
3 Lorbeerblätter
1 kleinen Stängel frischer Thymian
getrocknete Tomaten (aus dem Glas, in Öl eingelegt)

Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 1 großen Esslöffel Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Die Linsen zugeben und kurz mit anbraten. Das Ganze mit der Balsamico-Reduktion ablöschen. Anschließend Gemüsebrühe aufgießen, sodass die Linsen komplett bedeckt sind. Den Thymian und die Lorbeerblätter unterrühren. Das ganze ca 30. Minuten bissfest kochen.


In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten aus dem Glas nehmen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden.
Die Jakobsmuscheln abtupfen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und anschließen in etwas Mehl wenden.

Bei den Linsen, Thymian und Lorbeerblätter entfernen. Mit einem großen Esslöffel Butter binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Jakobsmuscheln darin von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf anbraten, bis sie eine schöne Bräunung bekommen haben, aber innen noch glasig sind.

Jakobsmuscheln und Linsen auf einen Teller geben und mit den getrockneten Tomaten garnieren. Sofort servieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0