lauwarmes Bauernbrot mit gebratenen Zucchini

Es geht doch nichts über ein frisches Bauernbrot mit rescher Kruste. In Kombination mit gerillter Zucchini und gerösteten Pinienkerne, einfach ein Traum für warme Sommerabende mit Freunden. Schnell zubereitet und wer keine Zucchini mag, kann diese durch Paprika oder Auberginen ersetzen, je nach Geschmack und Laune.
Für mein Zucchinibrot hab ich mir folgende Zutaten überlegt:

für 2 Personen:

4 Scheiben Bauernbrot
2 Zucchini
4 Knollen Knoblauch
Olivenöl
Frischkäse
geröstete Pinienkerne
Kresse
Parmesan
Balsamico Creme

Zubereitung:
Pinienkerne in der Pfanne anrösten und anschließend abkühlen lassen.
Danach etwas Olivenöl und 2 Knollen Knoblauch in die Pfanne geben und darin das Brot von beiden Seiten anbräunen. Das Brot ebenfalls abkühlen lassen. Knoblauch entfernen.
In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in dünne Längsstreifen schneiden. Olivenöl und den restlichen Knoblauch erneut in die Pfanne geben und nach und nach die Zucchinischeiben von beiden Seiten darin anbraten. Während die Zucchinischeiben in der Pfanne braten, Frischkäse auf das lauwarme Brot geben und den Parmesan hobeln.
Im Anschluss daran, die Brote mit den Zucchinischeiben belegen, Pinienkerne darüber streuen und mit Parmesan, Balsamico Creme und Kresse garnieren . Am besten lauwarm verzehren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0