Ravioli mit Limoncello

Ciao a tutti! Einmal im Jahr zieht es mich nach Italien. Ich kann einfach nicht anders.
Sonne satt, tiefblaues Meer, abwechslungsreiches Essen, frische Kräuter, kaltgepresste Olivenöle und gute Weine. Um die Wartezeit auf meinen nächsten Italienurlaub zu verkürzen, holte ich mir schon jetzt ein Stück mediterranen Flair nach Hause. Ein Klassiker - Pasta.
Buona giornata!

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:
300 g Mehl
2 Eier
1 El gutes Olivenöl
1TL Meersalz

Für die Füllung:
1 1/2 Bio Zitronen
300 g Ricotta
1 Ei
50 g Parmesan
4 EL Limoncello
Meersalz
Pfeffer
80 g Butter
frische Minze


Für den Nudelteig Mehl, Eier, Olivenöl und Meersalz in eine Schüssel geben und gut verkneten. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen. Anschließend den Teig in ein Geschirrtuch wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung die Zitronen waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Ricotta mit den Zitronenzesten, Zitronensaft von einer halben Zitrone, dem Ei, Käse und Limoncello verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Danach den Teig erneut durchkneten und in kleine Portionen schneiden. Mit Hilfe der Nudelmaschine zu dünnen Platten ausrollen, geht aber auch per Hand. Die Hälfte davon im Abstand von ca 4 cm mit 1 TL Füllung belegen. Die übrigen Platten darüber klappen, mit einem Messer zwischen den Füllungen den Teig trennen und mit einer Kuchengabel die Ränder andrücken. Auf ein Backpapier legen, etwas mit Mehl bestreuen und antrocknen lassen.

Reichlich Wasser in einen Topf geben, salzen und zum Kochen bringen. Die Minze waschen und klein schneiden. Die Ravioli in das kochende Wasser geben und ca. 2- 3 Minuten darin kochen bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen, dann abschöpfen.

Zum Servieren die Butter schmelzen und die Minze darin zusammenfallen lassen. Ravioli auf Teller anrichten und die Minz-Butter darauf verteilen. Evtl. noch mit etwas frischer Minze garnieren.

Limoncello selber machen.

Für meine Ravioli habe ich nicht nur die besten und frischesten Zutaten verwendet, nein, auch ein selbst gemachter Limoncello darf hier natürlich nicht fehlen. Diesen habe ich von meiner bezaubernden Schwägerin bekommen, die ihn liebevoll zubereitet hat. Für euch, hat sie mir das Rezept verraten :-)

Zutaten:
12 Zitronen, noch gelb-grün
1 Liter 95% Alkohol
700 g Zucker
1 Liter Wasser

Zubereitungsdauer ca. 3 Wochen für das Einweichen der Zitronenschalen

Zubereitung:
Die Zitronen heiß waschen und dünn schälen (Zestenreißer). Nicht den weißen Teil der Zitrone verwenden. In ein großes Gefäß die Schalen mit dem Alkohol ansetzen und abdecken. In einen abgedunkelten, kühlen Raum nun 3 Wochen ziehen lassen. Danach wird Zucker mit Wasser erhitzt, sodass sich der Zucker auflöst. Gut abkühlen lassen.
Die Zitronenschalen aus dem Gefäß entfernen und das Gemisch mit dem Zuckerwasser übergießen. Zum Schluss in Flaschen abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0