Sommersalat mit Apfel und Salbei

Mein Augenmerk lag bei diesem Rezept auf dem Salbei. Ich habe ihn schon öfters frisch verwendet oder klassisch in Salbei-Butter für Nudeln. Heute wollte ich ihn aber frittieren und sehen wie er sich so macht.
Also experimentierte ich und heraus kam ein leckere Vinaigrette die eine deutlich rauchig Note hatte, die wiederum hervorragend mit dem Käse und dem fruchtigem Apfel harmonisiert.

Zutaten für 2 Personen:

Salat
1 Apfel
nach Belieben: Ziegenkäse oder Schafskäse

Für die Vinaigrette:
50 g brauner Rohrzucker
Olivenöl

Dattel-Balsamico
4 Blätter Salbei
2 EL Ricotta
Salz
Pfeffer
50 ml Wasser

Zubereitung:
Salat schneiden, waschen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und darin die Salbeiblätter frittieren. Die knusprigen Salbeiblätter anschließend entnehmen und auf ein Küchenpapier ablegen. Das daraus gewonnene Salbei-Olivenöl abgießen und für die Vinaigrette abkühlen lassen. Apfel waschen und in dünne Spalten schneiden. Die Apfelspalten mit dem braunen Zucker ebenfalls in die Pfanne geben und karamellisieren.
Anschließend die Apfelspalten samt Sud in ein Teller geben und ebenfalls abkühlen lassen.
Nun für die Vinaigrette das abgekühlte Salbei-Öl, 2 EL vom Apfelsud, Ricotta, Dattel-Balsamico, etwas Wasser, Salz und Pfeffer vermischen.
Zum Schluss die leicht rauchig schmeckende Vinaigrette über den Salat geben. Salat anrichten, Apfelspalten, Ziegen- oder Schafskäse darauf geben und den frittierten Salbei darüber bröseln oder im ganzen hinzufügen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0