grüner Spargel mit pochiertem Ei

Nachdem mein lange hinausgezögerter erster Pochier-Versuch bestens geklappt hatte, folgte nur kurz darauf der zweite. Auch diesmal hatte es wieder hervorragend geklappt! Wenn man es ein bisschen raus hat, welche Temperatur das Wasser mit der richtigen Menge von Essig benötigt, ist es wirklich ein Genuss zuzusehen, wie das Ei sich in seiner Konsistenz verändert und anschließend aussen fest und innen super cremig wird. (Vorausgesetzt man fängt den richtigen Moment ab, um das Ei aus dem Wasser zu holen...)

Zutaten für 2 Personen (als Hauptspeise):

1 Bund grünen Spargel
2 Eier
etwas geröstete Pinienkerne
etwas geröstete Mandeln
Öl
1 Knoblauchzehe
1 Scheibe Ingwer
Thymian
Zitronenpfeffer
Zitronensalzflocken
Meersalz
Limettensaft von einer halben Limette
1 EL Honig
Essig


Zubereitung:

Pinienkerne und Mandeln ohne Fett kurz anrösten und abkühlen lassen.
Am Spargel das untere Ende entfernen, waschen, trocknen lassen, Spargelspitzen abschneiden und den Rest des Spargels in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Spargel leicht anbraten, Knoblauch und Ingwer dazu geben. Mit frischem Thymian, Zitronenpfeffer und Zitronensalzflocken bestreuen. Limettensaft und Honig darüber träufeln. Gelegentlich umrühren bis der Spargel etwas weich wird. Die Spargelspitzen dazu geben und noch ca. 3-4 Minuten mit in der Pfanne schmoren lassen.

Das Wasser mit dem Essig im Topf zum kochen bringen und anschließend runter schalten, so dass es nun leicht simmert. Das Ei in eine kleine Tasse aufschlagen. Dann mit Hilfe der Tasse zügig in das heiße Wasser geben. Ruhen lassen. Nach 30 Sekunden etwa steigt das, zuerst am Boden liegende Ei, nach Oben und das Eiweiß schmiegt sich um das Eigelb. Nach etwa 3-4 Minuten (kommt auf die Größe des Ei´s an) das Ei entnehmen und servieren. Innen ist es dann noch zart flüssig.

Aus dem Spargel ein kleines Nest bauen, mit Spargelspitzen, Mandeln und Pinienkernen dekorieren. Ei in das Spargelnest setzen und mit etwas Meersalz bestreuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0