geröstetes Brot mit Ziegenkäse, karamellisierten Zwiebeln und frischen Thymian

Brot das nicht mehr ganz so frisch und weich ist zu entsorgen, davon bin ich kein Freund. Ein "in die Tage gekommenes" Brot kann man hervorragend kurz in der Pfanne anrösten! Anschließend schmeckt es wunderbar resch und köstlich!
Ziegenkäse wird ja gerne in Kombination mit Honig verwendet, weil mir das aber in diesem Moment etwas zu langweilig erschien, entschied ich mich für karamellisierten Zwiebeln.
Das alles auf dem reschen, lauwarmen Brot - einfach nur göttlich!!!

Zutaten für 1 Person:

2-3 Scheiben Brot
Knoblauchöl
Ziegenkäse
1 rote Zwiebel
frischen Thymian
1 EL brauen Rohrzucker
1 EL Balsamico

Zubereitung:

Knoblauchöl in einer Pfanne erhitzen, Brotscheiben darin langsam bei mittlerer Stufe knusprig anrösten.
Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) etwas andünsten, Rohrzucker hinzugeben und mit Balsamico ablöschen. Nun 5-10 Minuten bei mittlerer Stufe karamellisieren.
Das fertige Brot aus der Pfanne nehmen, Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden und darauf legen. Die karamellisierten Zwiebeln darüber geben und mit frischen Thymian bestreuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabrina & Daniel (Mittwoch, 17 August 2016 18:57)

    Liebe Eva,
    Am Sonntag haben wir das geröstete Brot mit Ziegenkäse und karamellisierten Zwiebeln gemacht. Es war einfach nur köstlich!! Und die Gäste waren begeistert!
    Vielen dank für dieses tolle Rezept!!
    Sabrina & Daniel