Dorade vom Grill

F(r)isch vom Grill, im Sommer immer mein Highlight. In der Fischzange gegrillt und mit fruchtigen Zitronenscheiben belegt, so schützt man ihn, vor dem Austrocknen. Die Dorade hat nicht wirklich viele Gräten, und kann gut vom Skelett gelöst werden. In der Zubereitung ein Kinderspiel und fast kein Zeitaufwand. Ein Träumchen! 

Zubereitung:

Dorade (ausgenommen)
Rosmarin
Thymian
Olivenöl
Petersilie
Salz
Pfeffer
Zitronen


Zubereitung:
Dorade (bereits ausgenommen) auftauen, waschen und ggf. säubern. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken, frischen Rosmarin und Thymian zupfen. Fisch zuerst mit Salz und Pfeffer, danach mit Petersilie, Rosmarin, Thymian und etwas Olivenöl befüllen. Zitronen waschen und in Scheiben schneiden. Beide Seiten des Fisches mit Zitronenscheiben belegen und diesen in die Fischzange geben. Grill vorheizen und bei 200°C von jeder Seite gute 12 Minuten grillen. Zitrone zum Beträufeln servieren.