Wassermelonen-Tomaten-Gazpacho

Hört sich schräg an - ist schräg! Schmeckt jedoch wirklich erfrischend! Durch die Wassermelone leicht süßlich, durch die Chilisauce bekommt sie eine leichte Schärfe und eiskalt serviert ist es eine ausgefallene Vorspeise. Ich konnte es mir auch nicht vorstellen, aber nach meinem Melonenburger mit Ziegenkäse und Minzpesto war ich zu weiteren Schandtaten bereit. Mit diesem bin ich nämlich auch schon super positiv überrascht worden. In der Tat, Wassermelone kann mehr als nur eiskalt und süß sein. Vor allem ist die Gazpacho in nu zubereitet. Das einzige was etwas Zeit frisst, ist das Entkernen der Wassermelone. Ansonsten heißt es: Mixer an, oder Stabmixer raus! Alles in einen Topf - los geht´s!

Zutaten:

950 g Wassermelone
500g passierte Tomaten
4 EL Olivenöl
5 g Ingwer
Salz
Zitronenpfeffer
1/2 TL scharfe Chilisauce
15 g Koriander


Zubereitung:
Wassermelone entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit den passierten Tomaten zusammen klein mixen. Ingwer schälen, fein hacken. Koriander waschen und zusammen mit Salz, Pfeffer, Ingwer, Olivenöl und Chilisauce zu den Wassermelonen-Tomaten-Sud geben. Noch einmal alles zusammen gut durchmixen. Über Nacht im Kühlschrank kalt stellen. Etwas Koriander zum Garnieren beiseite legen. Vor dem Servieren evtl noch einmal kurz aufmixen.