süße Kürbistarte

Kürbis kann so vielfältig sein. Ob als herzhaftes Ofengemüse, klassisch als Suppe oder auch als süsse Tarte. Ich gebe zu, dieses Jahr versuchte ich mich erstmals an einer Kürbistarte und war schon sehr auf die Konsistenz und den Geschmack gespannt. Die Tarte selber zuzubereiten war im Nu passiert. Die Zubereitungszeit selbst würde ich auf ca. 45 Minuten schätzen. Man schmeckt den Kürbis deutlich raus und geht nicht mit dem Schmand unter, was ich gut finde. Die wunderschöne Farbe des Kürbis bleibt ebenfalls erhalten und passt einfach nicht nur optisch super in die Herbstzeit. Wenn möglich Lauwarm genießen und  wer mag, mit etwas Puderzucker vor dem Servieren bestreuen.

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
65 g Butter
50 g Puderzucker
100 ml kaltes Wasser

Für den Belag:
600 g Kürbis (entkernt aber wenn möglich mit Schale)
2 EL Stärke
2 EL Mehl
400 g Schmand
100 g Puderzucker
2 EL Zucker
2 TL Zimt
3 Eier

Zubereitung:
Kürbis waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden, im Wasserbad weich kochen. Anschließend Wasser abgießen und Kürbiswürfel zur Seite stellen.
Für den Mürbeteig Mehl, Butterflocken, Puderzucker miteinander verkneten. Nach und nach das Wasser dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. In Klarsichtfolie einwickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
In der Zwischenzeit den Kürbis fein pürieren. Stärke, Mehl, Schmand, Puderzucker, Zucker und Zimt dazu geben und noch einmal alles gut miteinander verquirlen. Eier hinzufügen und unterheben.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche flach ausrollen und in eine gefettete und mit Semmelbrösel bestreute Tarteform geben. Teig an den Seitenrändern der Tarteform gut andrücken. Die Kürbismasse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen für 40 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.
Zimt und Zucker am Ende der Backzeit über die Tarte gleichmäßig verteilen und bei geschlossener Ofentüre schmelzen lassen.

 

http://leckerundco.blogspot.de/2016/09/kuerbis.html