Rote-Bete-Apfel-Suppe

 

Die Tage werden kürzer und draußen wird es zunehmend ungemütlicher. Grund genug es sich in der Wohnung kuschlig zu machen. An besonders kalten Abenden wärme ich mich am Liebsten mit einer heißen Suppe auf. Heute habe ich eine rote-Bete-Apfel-Suppe gezaubert und bin mehr als nur zufrieden. Der erdige Geschmack der roten Beete harmonisiert wirklich prima mit der Süße der Äpfel. Abgerundet mit einem Schuss Sahne ist diese Suppe eine hervorragende herbstlichen Hauptspeise, die definitiv mit dem Klassiker "Kürbissuppe" mithalten kann.  

 

 

Zutaten für ca. 10 Portionen:

1 kg rote Bete 

600 g Äpfel

2 große rote Zwiebeln

1,5 Liter Brühe

Salz

Pfeffer

2 TL Paprikapulver scharf

Olivenöl

200 ml Sahne

Schmand

 

 

Zubereitung:

Rote Bete schälen (es empfiehlt sich dabei Handschuh zu tragen) und in Würfel schneiden. Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und darin die Zwiebeln glasig andünsten. Danach die rote Bete-Würfel dazu geben und diese kurz scharf anbraten. Mit Brühe ablöschen, Apfelspalten hinzufügen und das ganze für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Im Anschluss pürieren. Die Sahne, Paprikapulver hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal pürieren und die Suppe danach einmal aufkochen lassen. Zum Servieren einen Teelöffel Schmand in die Suppe geben.