schneller Eierlikörkuchen

 

Ich habe mir vor kurzem eine neue Backform gekauft und die musste ich natürlich umgehend testen :-) In Gedanken schwebte mir ein Eierlikörkuchen vor, der noch mit extra Eierlikör beträufelt werden kann. Wenn da nicht Spaß aufkommt! Endlich Eierlikör satt - nicht nur im Kuchen, sondern auch noch oben drauf - und dass auch noch in flüssiger Form. Damit jeder was zu schlecken hat. Der Kuchen an sich ist blitzschnell gezaubert. Um genau zu sein sind es drei Arbeitsschritte, Einfetten der Backform inbegriffen. Für mich durch seinen feinen Geschmack unschlagbar und einfach unglaublich zeitsparend. Da bleibt noch genügend Zeit um sich ein kleines Gläschen Eierlikör zu gönnen... ach übrigens! Wer von euch durfte als Kind auch immer das bereits "geleerte" Glas der Eltern noch ausschlecken? Für mich heute noch eine Kindheitserinnerung! Dieser Kuchen ist perfekt für alle Schleckermäulchen, die wie ich gerne an unbeschwerte Kindertage zurückdenken.  

 

 

Zutaten:

125 g Mehl

125 g Speisestärke

250 g Puderzucker

1 Päck. Backpulver

 

250 ml Eierlikör

250 ml Pflanzenöl

5 Eier

1 TL Vanilleextrakt 

 

Für die Glasur:

200 g Zartbitterschokolade

100 g Vollmilchschokolade

150 ml Sahne

Eierlikör

 

 

Zubereitung:

Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen.

In eine kleinere Schüssel Mehl, Speisestärke, Puderzucker und Backpulver geben, miteinander vermengen.

In eine große Schüssel Eierlikör, Pflanzenöl, Eier und Vanilleextrakt geben und kräftig aufschlagen. 

Nach und nach die Mehlmischung hinzusieben und alles gut miteinander verquirlen.

Kuchenmasse in die Backform einfüllen und ca. 55 Minuten in den Backofen geben (175°C Ober-/Unterhitze).

Danach Kuchen auskühlen lassen.

Schokolade etwas zerbröseln und in eine Schüssel geben. Sahne in einem Topf erhitzen und über die Schokolade geben. Unter ständigem Rühren die Schokoglasur glatt rühren. Schokoglasur in eine Dosierflasche einfüllen.

Die Kannten des Kuchens damit verzieren und abkühlen lassen. Die Ecken der Backform mit Eierlikör (ebenfalls mit einer Dosierflasche) auffüllen.