Pastinakensuppe mit Brezencroutons und Jakobsmuschel

 

Wenn ihr für euer Weihnachtsmenü noch Ideen braucht, dann hätte ich hier vielleicht etwas für euch. Eine Suppe die in Nu zubereitet ist. Wenn Ihr wollt macht ihr es mit Topping von Brezencoutons und Jakobsmuscheln, wenn nicht, gar nicht schlimm. Die Suppe schmeckt nämlich auch ohne die zwei Begleiter super cremig und würzig. Vor allem ist sie schnell zubereitet und macht sich fast von selbst. Pastinakensuppe gibt es ja oft in Kombination mit Kartoffeln oder Lauch. Ich wollte aber den feinen Geschmack der Pastinaken im Vordergrund schmecken und habe somit auf jegliches weiters Gemüse verzichtet. Bis auf Zwiebeln - Ingwer - Knoblauch! Die drei müssen einfach dabei sein! Was aber wirklich Pep reinbringt sind die Brezencoutons. Durch die leichte Süße des Honigs harmonisieren sie perfekt mit der würzigen Suppe. Beides hervorragend vorzubereiten, damit an Weihnachten selbst nicht zu viel Stress aufkommt. Wer also möchte, schmeißt die Jakobsmuscheln noch kurz in die Pfanne - alles zusammen kein Hexenwerk! Und ich für meinen Teil, weiß was ich Weihnachten mache :-)

 

Zutaten:

 

Für die Suppe:

570 g Patinaken

2 Knoblauchzehen

2 rote Zwiebeln

30 g Ingwer

1 Liter Brühe

200 ml Sahne

Olivenöl

1/2 EL Honig

1/4 TL Kreuzkümmel

1/4 TL Muskat

Salz

Pfeffer

 

Für die Brezencroutons:

2 Brezen (wenn möglich 2 Tage alt)

1 TL Honig

Salz

Olivenöl

 

Für die Jakobsmuscheln:

4 Jakobsmuscheln

Mehl

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Bei Bedarf: Schnittlauch und Chilifäden

 

 

Jakobsmuscheln auftauen.

Patinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen und darin die Zwiebeln glasig anschwitzen. Honig hinzufügen und die Zwiebeln karamellisieren. Pastinaken zugeben und scharf anbraten. Mit Brühe ablöschen. Ingwer und Knoblauch dazu geben, Deckel darauf setzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. 

In der Zwischenzeit die Brezen in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brezenscheiben darin gleichmäßig anbraten. Honig und Salz hinzufügen und die Brezenstücke darin schwenken. Brezencroutons aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. 

Die Suppe mit Hilfe eines Stabmixers fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kreuzkümmel würzen. Auf kleiner Flamme warm halten.

Die aufgetauten Jakobsmuscheln abtupfen und mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl von allen Seiten wälzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Jakobsmuscheln darin von jeder Seite ca. 1,5 Minuten scharf anbraten. 

Suppe in einen Teller geben, in die Mitte die Brezencroutons und die Jakobsmuscheln setzen, mit Petersilie und Chilifäden garnieren.