lauwarmer Apple-Crumble

 

Apfelkuchen geht doch immer oder? Vor allem wenn es so wenig Aufwand ist, wie dieser hier! Äpfel schälen, klein schnipseln und in eine Auflaufform geben, Crumble darüber, fertig! Schneller gehts kaum. Und wenn er dann auch noch sooooo lecker schmeckt, braucht man definitiv auch keinen Boden.

Bodenlose Frechheit ;-) ich könnte die ganze Form auf einmal wegnaschen! 

Wer möchte kann sich noch eins drauf setzen und Vanilleeis oder Sahne dazu geben, aber ich finde der schmeckt alleine schon himmlisch lecker.

Ich glaube, ich gehe gleich morgen neue Äpfel kaufen .... sind ja auch gesund. Also im Grunde hat man hier eine riesengroße Vitaminbombe. Hallo? Wer braucht denn momentan keine Vitamine? Na gut - sagen wir, Vitamine in einem wunderbarem Crumble-Kleid. Yippiiii Yeahhhh - schmackofatz!

 

 

Zutaten: (für eine ofenfeste Form, Durchmesser 26 cm)

6 Äpfel (Boskoop)

2 TL Zimt

1 TL Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone

3 TL Zucker

1 Handvoll Cranberries, getrocknet

 

Für den Crumble:

100 g Zucker

100 g Butter

175 g Mehl

 

 

Zubereitung:

Ofen auf 175°C vorheizen. Äpfel schälen und in ca. 1cm x 1cm große Stück schneiden. In eine ofenfeste Auflaufform geben. Zimt, Zucker, Zitronenabrieb und Cranberries darüber geben.

Für den Crumble Mehl, Zucker und Butter gut miteinander verkneten, bis kleine Flocken entstehen. Die Butter-Zucker-Flocken gleichmäßig über die Äpfel geben und bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten in den Ofen geben. 

Schmeckt lauwarm besonders gut.