Kochkurs "Wie im Sternerestaurant"

 

Vor kurzem war ich wieder mal auf "Fortbildung" ;-) Ich habe an einem Kochkurs teilnehmen dürfen, der das Thema "Kochen wie im Sternerestaurant" trägt.

Die Kochschule "Kreativ kochen" befindet sich in Otterfing bei München und wird von der lieben Regina geleitet. Sie selbst betreibt die Kochschule nun seit 15 Jahren und hat eine beeindruckenden Lebenslauf. Um es ganz kurz zusammen gefasst zu sagen, sie hat jede Menge Erfahrung und hat sich über all die Jahre ein riesen Wissen angeeignet, dass sie mit ihrer freundlichen und symphatischen Art den Teilnehmern liebevoll vermittelt.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, wusste ich aus welcher Motivation heraus die anderen 11 Teilnehmer hier waren und wie genau jeder einzelne zu seinem Hobby "Kochen" kam.

Die Gruppe verstand sich von Anhieb und die Grundbasis für ein paar wunerschöne gemeinsame Stunden war somit vom ersten Moment an gegeben.

 

Nachdem sich jeder anschließend mit einer Schürze bewaffnen durfte, ging es auch schon darum die Aufgabengebiete zu verteilen, denn wir hatten einiges vor für die nächsten 5 Stunden.

Schritt eins für alle Gruppen war, alle Zutaten erst einmal vorzubebreiten, damit sie danach zügig weiterverarbeitet werden konnten. Ich selbst durfte mich mit der Vorspeise und dem Dessert beschätigen.

Während andere Gemüse schälten, Founds aufsetzten, Fleisch zubereiteten und sich das erste "Chaos" in der Küche ausbreitete, war Regina die ganze Zeit über gelassen, hatte jeden einzelnen Vorgang genau im Blick und beantwortete zugleich die tausenden von Zwischenfragen.

Als amuse gueule gab es "Forellen Mouse mit grünen Pfefferkörnern und Dill, serviert im Chicoreeschiffchen mit Parmesantaler - dazu eine Bärlauchcremesuppe mit Kalbsbratnockerl" - nicht schlecht für einen "kleinen Gruß aus der Küche, oder? Besonders gut hat hier die Schoko-Balsamico-Sauce dazu harmoniert. Ein Traum!

 

 

Nachdem wir alle gemeinsam den "Gruß aus der Küche" genießen durften, ging es aber auch schon wieder weiter mit der nächsten Vorbereitung für die Vorspeise. "Lachstatar im Vorspeisenlöffel mit Avocado-Paprika-Mango Salat auf Kartoffelrösti und einer Sesamlachspraline". Der Lachs in der Sesamkruste war wirklich super lecker! Genauso wie der Avocado-Paprika-Mango-Salat, der mit seiner Schärfe durch eine kleine Chili den richtigen Pep reinbrachte. Angerichtet was dieser im Radicchio der sich ganz wunderbar als Schälchen eignete.

 

 

Das Fleisch für den Hauptgang wurde bereits vor der Vorspeise scharf in der Pfanne angebraten und hatte es sich  für die nächsten 30 Minuten im Ofen noch gut gehen lassen, bis es die richtige Kerntemperatur hatte. Hierfür mussten jetzt nur noch die Beilagen karamellisiert werden. Zum Hauptgang gab es nämlich "Kräuter-Rinderfilet Tranchen mit einer Tomatenhollandaise, Spargelgemüse und Petersilienkartoffeln". Ich denke ich muss nicht erwähnen, dass wir die Hollandaise selbstverständlich selbst zubereitet haben? Das bedeutet - wie für das Parfait - die Eigelb über dem Wasserbad solange schlagen, bis sich die Masse mindestens vedoppelt hat. Regina ist Profi - sie zeigte uns wie das in einer Großküche eben üblich ist, mit einem Rührbesen und nicht mit dem elektrischen Handrührgerät. Ja und da schlägt man dann auch schon mal ne Zeit! Aber es lohnt sich - voll und ganz! Selbstgemachte Hollandaise ist einfach tausend mal besser als gekaufte!

 

 

Die Stunden vergingen wie im Flug - was noch ausstand war das Dessert. Ich war schon gespannt ob das, was ich da fabriziert hatte, auch geklappt hat. Ganz zu Beginn hatte ich ja das Eierlikörparfait zubereiten dürfen. Dabei hatte ich wieder einen guten Tipp bekommen. Parfait habe ich ja selbst schon ein paar Mal gemacht, aber nie mit Gelantine. Regina aber meinte, dass das Parfait beim Servieren die Form leichter behält, wenn es Gelantine beinhaltet - macht Sinn! Tipp gespeichert! "Eierlikör Champagner Parfait und Schokoladensouffle mit karamelliesierte Chili Vanille Ananas". Was soll ich da noch sagen? Ein perfekter Abschluß für einen perfekten Kochkurs!

 

Liebe Regina, es waren ein paar ganz wundervolle Stunden. Ich habe einige Tipps und Tricks mitnehmen können und werde ganz sicher bald wieder kommmen.

Alles liebe, Eva