Himbeer Torte

 

Es ist soweit, oh mein Gott! Ich kann es noch gar nicht so richtig fassen. Mein kleiner schnuckeliger Blog wird 1 Jahr alt! Wie schnell die Zeit vergeht. Das muss natürlich groß gefeiert werden. Ich habe einige Gäste diese Woche eingeladen, die mit mir feiern werden. Das wird sicher eine ganz wunderbare, zuckersüße und spannende Woche. Ausnahmsweise wird ab heute jeden Tag ein neuer Beitrag erscheinen, denn der 1. Geburtstag ist etwas ganz besonders. Feiert mit mir und meinen Gästen eine ganze Woche lang und lasst euch jeden Tag aufs neue überraschen. Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen und eine kleine Torte gebacken. Als kleines Dankeschön für alle die mich seit einem Jahr begleiten. Am liebsten hätte ich euch alle ein großes Stück zukommen lassen. Ich sage "Happy Birthday unbeliEVAble-cooking", verdrücke ein Freudentränchen und hole mir jetzt etwas von der pinken Himbeertorte ;-)

 

 

Zutaten:

 

Für den Tortenboden:

300 g Mehl

200 g Zucker

200 ml Speiseöl

200 ml Sprudelwasser

4 Eier

1 TL Backpulver

Backform, 20 cm Durchmesser

Butter und Semmelbrösel

 

Für die Himbeerbuttercreme:

4 Eiweiß

250 g Zucker

230 g Butter, zimmertemperatur

175 g Himbeeren, TK

 

Sonstiges:

200 g Himbeeren, TK

ein paar frische Himbeeren

100 g Blaubeeren, frisch

100 g dunkle Schoko-Kuvertüre

100 g Zartbitterschokolade

 

 

Zubereitung Tortenboden:

Ofen auf 160° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tortenform mit etwas Butter auspinseln und mit Semmelbrösel bestreuen.

Die Eier mit dem Zucker in eine große Schüssel geben und auf höchste Stufe schaumig schlagen. Wenn sich das Volumen fast verdoppelt hat, langsam und potionsweise das Öl hinzufügen. Danach das Sprudelwasser zugeben. Zum Schluss das Mehl und Backpulver ebenfalls portionsweise in die Eier-Masse hineinsieben und gut verquirlen. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und für ca. 60 Minuten im Ofen goldbraun backen. Anschließend den Tortenboden herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Zubereitung Himbeerbuttercreme:

Himbeeren in ein hohen Gefäß geben und auflassen lassen. Danach die Himmbeeren fein pürieren und passieren, damit keine Kerne mit in die Buttercreme gelangen. Danach das Eiweiß und den Zucker über dem Wasserbad solange schlagen bis die Masse eine Temperatur von ca. 65°C erreicht, bzw. der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Vom Wasserbad nehmen und noch ca. 10 Minuten auf höchster Stufe weiterschlagen bis sich die Meringue abgekühlt und schön glänzend ist. Den Butter in kleine Stücke schneiden und nach und nach in die Meringue einrühren. Die Himbeersauce hinzugeben und alles gut miteinander verquirlen.

 

 

Den ausgekühlten Tortenboden zweimal waagerecht teilen. Auf die Bodenschicht (unterste) des Tortenteiges eine Schicht der Himbeercreme streichen. Die Hälfte der tiefgefrorenen HImbeeren darauf gleichmäßig verteilen. Den Zwischenteil des Tortenteiges darauf etwas andrücken. Wieder Himbeercreme darauf verteilen und den Rest der gefrorenen Himbeeren mit ca. 150 g Blaubeeren dazu geben. Darauf die letzte Schicht des Tortenbodens geben und die ganze Torte mit Buttercreme dünn bestreichen. Etwas Buttercreme zurückbehalten. Die Torte  für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Anschließend die restliche Buttercreme gleichmäßig um die Torte streichen und für gute 4 Stunden zurück in den Kühlschrank geben.

 

Die Kuvertüre und die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen lassen. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und die geschmolzene Schokolade über den Rand der Torte geben, so dass diese über den Rand an der Seite hinunter läuft. Die frischen Himbeeren auf die noch nicht getrocknete Schokolade setzen. Ein paar Schokospritzer in die Mitte der Torte setzen und mit Himbeeren verzieren.