Zitronentarte

 

Die nächsten Tage wird es wieder heiß. Da kommt so eine erfrischende Zitronentarte doch genau richtig, oder? Die Tarte lässt sich ganz prima vorbereiten und kann lauwarm, sowie gut durchgekühlt verschlemmt werden. Familie oder Freunde kommen zu Besuch? Macht die Tarte ganz enstpannt einen Tag zuvor und genießt sie am nächsten Nachmittag mit Freunden in der Sonne. Wenn bei soviel "Sauer" kein "Lustig" aufkommt, dann weiß ich es auch nicht :-) in diesem Sinne, lasst es euch schmecken und habt einen schönen Tag.

 

 

 

Zutaten für den Boden: (für 28 cm Tarteform)

250 g Mehl

50 g Puderzucker

150 g Butter

1 EL Milch

Abrieb einer Zitrone

 

Zutaten für die Zitronencreme:

4 Eier

80 ml Zitronensaft

200 g Zucker

100 ml Buttermilch

40 g Speisestärke

70 g Butter

Abrieb von 2 Zitronen

 

 

 

Zubereitung:

Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Tarteform mit etwas Butter einsteichen und mit Semmelbrösel oder Mehl bestreuen, zur Seite stellen.

In eine große Rührschüssel Mehl, Puderzucker, Zitronenabrieb, Milch und die kalte Butter geben und gut durchkneten, bis sich alles  miteinander verbunden hat. Den Teig etwas platt drücken und in die Mitte der Form geben. Mit den Fingern von der Mitte aus den Teig nach und nach zum Rand hin drücken und dort auch etwas andrücken.

Butter langsam in einem Topf zerlaufen lassen. In der Zwischenzeit Eier schaumig aufschlagen, Buttermilch, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Zucker und Speisestärke mit den Eiern gut verquirlen. Flüssige Butter hinzugeben und noch einmal verquirlen. Die flüssige Zitronenmasse auf den Boden geben und für ca. 35 Minuten in den Backofen geben.

Anschließend etwas abkühlen lassen oder auch abgekühlt für ein paar Stunden in den Kühlschrank geben. Schmeckt lauwarm sowie gut durchgekühlt.

 

 

Rezept gefunden auf Knusperstübchen.net